Naturschutzgebiete

Schutzgebiete in Salla (99058 ha):

    Vilma (5811 ha)

    Löytöjänkä-Suksenpaistama (5986 ha)

    Aatsinki-Onkamo (9678 ha)

    Termusaapa (1378 ha)

    Joutsitunturi (9860 ha)

    Wildnis von Tuntsa (12700 ha)

    Naturpark Värriö (9450 ha)

    Oulanka (10660 ha)

    Joutsen-Kaitaapa (12160 ha)

    Suomujärvi (522 ha)

    Sammakkovaara (724 ha)

    Vuotostunturi (1050 ha)

    Kolsanharju (400 ha)

    Saittajärvi (92 ha)

    Saihoselkä (973 ha)

    Schutzgebiet von Auerma-aava (1200 ha)

    Sorsatunturi (16414 ha)

 

Natura 2000- Schutzgebiete, die ganz oder teilweise in Salla liegen:

• Oulanka (29 390 ha)

• Joutsenaapa - Kaita-aapa (12 785 ha)

• Peurahaara (46 ha)

• Maltio (14 746 ha)

• Joutsitunturi-Koukkutunturi (15 030 ha)

• Wildnis von Tuntsa (21 241 ha)

• Suksenpaistama-Miehinkävaara (6 028 ha)

• Värriö (12 458 ha)

• Termusaapa (1 285 ha)

• Peuratunturi (5 285 ha)

• Aatsinki-Onkamo (9 746 ha)

 

Weitere Informationen zu den Schutzgebieten erhalten Sie im gemeinsamen Online-Dienst der Umweltbehörde.

 

Neue vorgeschlagene Schutzgebiete für Salla (Entwurf vom 24.6.2015 für eine Verordnung des Staatsrats, Naturschutzgebiete in Ost-Lappland):

11) Naturschutzgebiet von Joutsitunturi, Fläche ca. 10 044 Hektar, Gemeinde von Salla

12) Naturschutzgebiet von Saihoselkä, Fläche ca. 973 Hektar, in der Gemeinde von Salla,

13) Naturschutzgebiet von Sallatunturi, Fläche ca. 9968 Hektar, in der Gemeinde von Salla,

14) Naturschutzgebiet von Sammakkovaara, Fläche ca. 752  Hektar, in der Gemeinde von Salla,

15) Naturschutzgebiet von Sorsatunturi, Fläche ca. 16414  Hektar, in der Gemeinde von Salla,

16) Naturschutzgebiet von Suomujärven Aava, Fläche ca. 522 Hektar, in der Gemeinde von Salla,

17) Naturschutzgebiet von Termusaava, Fläche ca. 1387  Hektar, in der Gemeinde von Salla,

18) Naturschutzgebiet von Vilmatunturi, Fläche ca. 5811 Hektar, in der Gemeinde von Salla,

19) Naturschutzgebiet von Vuotostunturi, Fläche ca. 2505 Hektar, in den Gemeinden von Salla und Pelkosenniemi und Savukoski



Facebook Twitter
8/10

Woher der Name Murhahaara (Mörder-Abzweigung) kommt

In den nördlichen Gebieten von Salla, in der Region Tuntsa, gibt es inmitten der Wildnis eine Berghütte mit dem Namen Murhahaara (Mörder-Abzweigung). Über mehrere Jahrhunderte hinweg wurde darüber gemunkelt, dass es in der Hütte spukt. Man kann im Gästebuch der Hütte schwarz auf weiß die...