EcoSalla

logotuusi.JPG

banneripääsivulle.JPG

Unser Ziel ist es, dass die saubere Natur von Salla sowohl jetzt als auch in Zukunft als Ort der Erholung erhalten bleibt. Reisende werden immer umweltbewusster, und so möchten wir auch umweltfreundliche Reisedienstleistungen und -produkte anbieten. Mit Hilfe von Tourismus können wir den Umweltschutz fördern, indem wir noch mehr auf die Nutzung der Natur und den Verbrauch von natürlichen Ressourcen achten. Da der Tourismus in Salla weitestgehend auf naturbezogenen Reiseprodukten gründet, ist es wichtig, die Natur nutzen zu können, ohne ihr zu schaden. Die Natur des arktischen Gebiets regeneriert langsamer und ist somit verwundbarer als anderswo, was bei der Entwicklung des Tourismus in den nördlichen Regionen berücksichtigt werden muss. In unseren Reiseprodukten möchten wir die uns umgebende Wildnis schützen, indem wir u. a. den Wasser- und Energieverbrauch, die Müllproduktion und die Emissionen minimieren. Unser Ausgangspunkt ist, dass die wertvollen nördlichen Wildnisgebiete so geschützt werden, dass auch Reisende sie genießen können.

Wir möchten in Salla einen Umweltschutz mit konkreten Aktivitäten und ohne externe Zertifikate hervorbringen, die heutzutage so umfangreich sind, dass sie schwer zu identifizieren und inhaltlich zu erfassen sind. Wir möchten, dass der Umweltschutz und die Fürsorge für die Natur durch unsere Handlungsweisen vermittelt werden. Die Tourismusunternehmen verpflichten sich, sich an das Qualitätsprogramm für Tourismus in Salla zu halten. Auf diesen Seiten haben wir neben den nachhaltigen Reiseprodukten und Sehenswürdigkeiten Sallas auch Informationen und Reiseführer zusammengestellt, mit deren Hilfe unsere Besucher guten Gewissens ihren Urlaub in Salla genießen können!

Sallas nachhaltiger Tourismus wurde im teilweise von der EU finanzierten EcoSalla-Projekt im Zeitraum vom 1.1.2015 - 30.6.2016 entwickelt.Der Verwalter des Projekts ist die Gemeinde Salla.



Facebook Twitter
5/10

Die Feuersbrunst von Tuntsa

Im Jahre 1960 meinte Gott in seiner Weisheit, dass es bestimmt sei, Teile der Wälder in Tuntsa niederzubrennen. Ich schlief gerade, als Feuerwehrhauptmann Yrjö Tervo mich durch wildes Klopfen am Fenster aus dem Bett holte. Er befahl mir, aufzustehen und mich sofort nach Tuntsa zu begeben, um...