Wanderroute von Vallovaara

10,9 km. Tagesausflug. Schwierigkeitsgrad der Route: anspruchsvoll.

Merkmale des Wanderpfades

Der Pfad ist mittels blauköpfiger Holzpfähle gekennzeichnet. Am Startpunkt der Route in Jaurujärvi und Vallovaara befindet sich ein Unterstand, am Kirmoilampi-Teich eine überdachte Feuerstelle und in Vallovaara ein Aussichtspunkt mit Lappenhütte. Wasser zum Abkochen bieten der Jaurujärvi-See und der Kirmoilampi-Teich. Außerdem befindet sich bei Vallovaara in der Nähe vom Iltarusko-Unterstand eine sumpfige Moorlandschaft.

Durchschnittliche Dauer der Wanderung

5 – 7 Stunden.

Nutzung des Pfades

Wandern im Sommer und Skiwandern im Winter.

Zustand des Pfades, Risiken und nötige Ausrüstung

Die Routenmarkierungen sind grundsätzlich gut sichtbar, wobei aber die Hinweisschilder unvollständig / verwirrend sind, wenn man vom Kirmoilampi aus weitergeht. Der Pfad ist grundsätzlich leicht begehbar und vom Boden her Waldautoweg. Es gibt einige wenige unebene und schwer begehbare Abschnitte. Bei Vallovaara sind einige steile Aufstiege und Abgänge, was die Bewertung des Wanderpfades vom mittleren Schwierigkeitsgrad auf einen anspruchsvollen steigen lässt. Empfohlenes Schuhwerk während der Sommermonate sind Wanderschuhe oder Gummistiefel.

Beschreibung des natürlichen Milieus

Hauptsächlich Wirtschaftswald; Holzschlaggebiete, Jungwald und kürzlich durchforsteter Wald.

Beschreibung des kulturellen Milieus

Von Vallovaara aus erwarten Sie herrliche Landschaftsausblicke. Es gibt eine Rentier-Einzäunung zwischen Kirmoivaara und Vallovaara.

Zugänglichkeit

Ortsgemeinde: Salla. Der Wanderweg befindet sich im Dorf Vallovaara ca. 14 km vom Dorfzentrum Salla entfernt. Sie starten am Ausgangspunkt, der vom Dorf Vallovaara in Richtung Ahvenselkä in ca. 1 km vom Ufer des Jaurujärvi-Sees entfernt liegt. Hinweisschilder bis zum Startplatz der Route. Der zweite Startpunkt liegt beim Unterstand von Vallovaaran am Kirmoilampi-Teich.

Wesentliche Information
Kontaktinformation:

puh +358 (0) 400 269 838

Homepage »

Postipolku 3
98900 Salla



Facebook Twitter
5/10

Die Feuersbrunst von Tuntsa

Im Jahre 1960 meinte Gott in seiner Weisheit, dass es bestimmt sei, Teile der Wälder in Tuntsa niederzubrennen. Ich schlief gerade, als Feuerwehrhauptmann Yrjö Tervo mich durch wildes Klopfen am Fenster aus dem Bett holte. Er befahl mir, aufzustehen und mich sofort nach Tuntsa zu begeben, um...