Aihkipetsi – Wildnis der Kiefern, 24 km

Das Wort „Aihki“ stammt höchstwahrscheinlich aus dem Samischen und bezeichnet eine alte Kiefer. Die Aihki-Kiefer – der alte und weise Waldbewohner. Die Bedeutung der Kiefer für die Ureinwohner wird auch in anderen Ortsnamen von Salla deutlich, zum Beispiel im Namen Petservaara. Das Wort „Petser“ hat seinen Ursprung vermutlich in einem der samischen Wörter für Kiefer.

Welch eine Ruhe! Freiheit! Mitten in... den eigenen Gedanken

Auf der Strecke von Aihkipetsi wandern Sie in der Wildnis und in traditionellen Jagdwandergebieten. Die Jagd war in dieser Gegend stets eine Existenzgrundlage. Von der Hirschjagd vergangener Zeiten zeugen viele in der Region gefundenen Fanggruben.

Auf Aihkipetsi haben Sie keinen Empfang. Welch eine Ruhe! Freiheit! Welch ein Gefühl der Abgeschiedenheit! Mitten im Nichts. Mitten in... den eigenen Gedanken? Diese werden verfolgt – oder verfolgen die Gedanken den Denker, führen ihn irgendwohin...?

Wenn Sie im Unterstand vom Teich Kolmiloukkonen, in der Kote von Siskelilampi oder in der Tageshütte von Aihkipetsi Rast machen, richten Sie Ihre Gedanken für einen Moment auf die Zeit- und Weglosigkeit. Wie relativ doch alles ist! Wie groß die mächtigste Aihki-Kiefer doch ist, oder wie klein! Was bist Du schon, Menschentrauer, in diesem lebendigen Fluss des Lebens?

Die Zeitlosen Kiefern ragen in den blauen Himmel empor. Mitten im Nichts können sie das große Gefühl der Kleinheit erfahren.

Schwierigkeitsstufe der Strecke

Mittelschwer - schwer

Serviceausstattung der Strecke

Der Pfad ist mit roten Quadraten und zwischen Hanhivaara-Paltsarikumpu-Aihkipetsi mit blauen Quadraten markiert. Auf der Strecke gibt es viele Rastplätze. In Kolmiloukkonen, Hanhilampi, Hevosoja, Paltsarikumpu und Siskelilampi finden Sie Unterstände und in Aihkipetsi eine Tageshütte. Auf der Strecke gibt es mehrere Gräben, die überquert werden und aus denen Sie Wasser erhalten, sowie viele Teiche, aus denen Sie Wasser zum Kochen entnehmen können.

Geschätzte Dauer der Wanderung

6-8 Std.

Begebenheiten, Risiken und Ausrüstung für die Strecke

Teilweise ein schmaler und unebener Pfad. Im Sommer empfehlen sich als Schuhwerk wasserfeste, hohe Wanderschuhe oder Gummistiefel.

Beschreibung der Naturumgebung

Im Gebiet von Aihkipetsi und Paltsarikumpu eher Wildnis, entlang der Strecke Wirtschaftswald, Moore und Sumpfteiche.

Beschreibung des Kulturumfelds

In der Nähe der Tageshütte von Aihkipetsi wächst ein schöner Kiefernwald.

Erreichbarkeit

Der Wanderweg liegt in Süd-Salla auf der UKK-Strecke zwischen Hautajärvi und Sallatunturi. Sie gelangen auf die Strecke auch von Sallas Rentierpark aus, ca. 14 km von Salla Richtung Kuusamo. Die Strecke kann auch von Aihkipetsi aus begangen werden. Sie fahren ca. 20 km von Salla Richtung Kuusamo.  Bei Kallunkijärvi biegen Sie rechts ab und fahren ca. 7 km auf der Schotterstraße. Am Straßenrand finden Sie Wegweiser zur Strecke.

 

Wesentliche Information
Kontaktinformation:

puh +358 (0)400 269 838

Homepage »

Postipolku 3
98900 Salla

European Union - European Regional Development Fund Regional Council of Lapland Leverage from the EU Salla


Facebook Twitter
3/10

Die Schwiegermutter auf Rentier-Schlittenfahrt

Vor einigen Jahren plante eine Familie aus Holland eine Rentier-Schlittenfahrt auf dem Hof des Rentierparks Salla. Mitglieder der Familie waren Mutter und Vater mit ihren Söhnen und Töchtern sowie deren Lebensgefährten. Man könnte auch sagen, dass es sich um eine recht große Familie...