Kriegs- und Wiederaufbau-Museum Salla

Die Grundidee war, ein völlig anderes Museum zu errichten. Gleichzeitig spiegelt das Museum den Charakter der Region Kuolajärvi-Salla wieder. Die Geschichte Sallas unterscheidet sich entscheidend von der übrigen Geschichte Finnlands, und zwar aufgrund der Nähe der Grenze zu Russland. Wie in anderen Ländern auch, gab es geschichtlich gute und weniger gute Momente. Doch das Volk von Salla hat sich immer wieder aufgerappelt.

Schon beim Betreten des Museums werden Sie eine Atmosphäre spüren, die an vergangene Zeiten erinnert. Ob es nun die Blumen oder die altmodischen Vorhänge an den Fenstern sind... Sie können in der Cafeteria den ersten Kontakt mit der Ausstellung erleben, um dann eine Zeitreise durch die Geschichte von Kuolajärvi-Salla zu beginnen. Eine Zeitreise, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts startet. Bilder und Gegenstände dokumentieren das Leben in Kuolajärvi, die harten Kriegszeiten und die gewaltigen Mühen des Wiederaufbaus, als ganz Salla wieder rekonstruiert werden musste. Für nähere Information steht Ihnen unsere eigene kleine Museums-Bibliothek zur Verfügung. Hier finden Sie Bücher, Fotografien und Filme über vergangene Zeiten.

Unser Museum hat es sich zur wichtigen Aufgabe gemacht, die vergangenen Erzählungen, Geschichten und geschichtlichen Ereignisse von Kuolajärvi und Salla zu erhalten. Wir laden Sie herzlich ein, unsere Ausstellung zu besuchen, neue Dinge zu lernen und Ihre eigenen Geschichten mit uns zu teilen.

Die Cafeteria des Museums bietet Erfrischungen, Souvenirs und geschichtliche Bücher zum Verkauf.

Wesentliche Information
Öffnungszeiten 1.7. -30.9. tue - sun 10-17 1.10. - 30.6.14 tue - sat 10-17
Languages: Finnisch, Englisch
Kontaktinformation:

puh 040 579 0762

Homepage »

Savukoskentie 12
98900 Salla