Fotografieren

Der Sonnenaufgang, das Erwachen der Natur im Frühling, das Leuchten der Polarlichter, die Tiere der Wildnis, die verschneiten Nadelwälder und die scheinbar endlosen Fjelle sind nur wenige Beispiele dafür, was die Wildnis von Salla dem Naturfotografen zu bieten hat. Falls Sie mehr über die Kunst des Fotografierens erfahren möchten, können Sie an einem Fotokurs oder einer geführten Fototour teilnehmen.



Facebook Twitter
8/10

Woher der Name Murhahaara (Mörder-Abzweigung) kommt

In den nördlichen Gebieten von Salla, in der Region Tuntsa, gibt es inmitten der Wildnis eine Berghütte mit dem Namen Murhahaara (Mörder-Abzweigung). Über mehrere Jahrhunderte hinweg wurde darüber gemunkelt, dass es in der Hütte spukt. Man kann im Gästebuch der Hütte schwarz auf weiß die...